Besuch Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Ein Hoch auf unseren Vergnügungsminister.

Dieser hat sich mit einer kulturellen Vergnügung hervorgetan und zwar gab es Freikarten für die für die Generalprobe des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, eines „der besten Orchester weltweit“, so der Intendant. Die gesamte Aktivitas wurde aufgefordert an der Verlosung der Karten teilzunehmen und so gewannen wir, dank reger Beteiligung, gleich sechsmal je zwei Karten. Jedoch schien in der ersten Vorlesungswoche die Lernbereitschaft doch weit größer zu sein als erwartet. Es mag einen Unterschied zwischen kulturellen Veranstaltungen und Bier geben, so gingen bedauerlicherweise nur vier Aktive zum nachmittäglichen Konzert. Diese vier erlebten eine gefühlvoll gespielte 9. Symphonie von Gustav Mahler, der man ihren Generalprobencharakter nicht anmerkte. Es war seine letzte Symphonie und bestand aus einigen getragenen Passagen, doch die Aktiven genossen das Konzert sehr. Am Ende diskutierte man im Brauhaus dann doch noch bei einem Bier über die für uns immer noch schwer zugängliche klassische Musik. Wir bedanken uns für die Organisation bei unserem Vergnügungsminister Schmid und freuen uns auf die nächsten hochklassigen Vergnügungsangebote.

img_4644