Bootstour auf der Isar

Die im Semesterprogramm geplante Bootstour stand aufgrund von Corona bis zur letzten Sekunde auf der Kippe – glücklicherweise war es zum Zeitpunkt der Fahrt wieder erlaubt, sich mit zwei Haushalten zu treffen, sodass wir kurzfristig doch noch auf die Isar durften.

Gegen 10 Uhr machten sich die beiden Wohnheime mit der S-Bahn auf den Weg nach Wolfratshausen, um bei aufkommenden Sonnenstrahlen die beiden Schlauchboote für die Fahrt vorzubereiten.

Bei perfektem Wetter (23 Grad, blauer Himmel, kein Wind) gingen die Schlauchboote zu Wasser und machten sich auf den Weg nach München. Da der Wasserstand der Isar Anfang Juni noch gering ist, galt es den vielen aus dem Wasser ragenden Steinen und Baumstämmen auszuweichen. Die beiden Boote wurden durch Bb Captain Koschany und Bb Eckl hervorragend durch den „Parkour“ geführt.

Es war für alle eine tolle Abwechslung, mal wieder aus der Innenstadt herauszukommen und die Idylle der Isar und die Ruhe der Natur zu genießen. Ein besonderes Highlight stellte der Georgenstein nach ca. 3/4 der Strecke dar, von welchem sich einige Mutige trauten, den 6m Sprung in die Isar zu wagen.

Nach insgesamt fast 8h kam die erschöpfte Truppe in München an und konnte nach dem Zusammenpacken der Boote mit der U-Bahn nachhause fahren.

Wir blicken zurück auf einen fantastischen Tag und werden mit Sicherheit nicht das letzte Mal die Isar-Tour gemacht haben.