Isar-Schlauchboottour

Bevor es in die Klausurenphase des Sommersemesters ging, sollte der Sommer erst noch in vollen Zügen genossen werden – perfekte Vorsätze für Samstag, den 03. Juli, einem der Top-10 Sommertage in 2021 so far.

Bootstour also. Und was braucht man alles dafür? Ein Boot – und dann? Zum Glück konnte uns Bundesbruder Eckls “Bootstour für Dummies” bei der sonstigen Packliste helfen. Ausgestattet mit zwei robusten Schlauchbooten, Badehose, Sonnencreme, Bluetooth-Box und einigen Paletten des edlen Perlenbacher ging es um 9 Uhr los vom Hbf mit der S7 bis nach Wolfratshausen. Nach 500 m Ausrüstung schleppen und versehentlich in Hundeschei*e aufgepumpter Schlauchboote konnten wir diese dann erfolgreich zu Wasser lassen.

Damit ging der entspannte Teil des Tages los: Chillen, Musik hören und ein gekühltes Perli nach dem anderen aus dem Bier-Anker (= beste Kühlung) hochholen. Anfangs noch wenig spektakulär, waren die Ruder-Fähigkeiten des Captain Taifun zunehmend gefordert. So manche Kollision mit Gebüsch oder Ast konnte keines der Boote vermeiden, aber zum Glück blieben die Boote prall (wie wir hahaha).

Mit steigendem Pegel (nein, nicht die Isar ist gemeint) stieg die Stimmung bis hin zum “It’s Friday then…”-Dance unseres lieben Bundesbruder Gehri.

Nach einigen zu überwindenden Wehren legten wir nachmittags eine Bade & Cliffjumping -Pause beim Georgenstein ein – ein riesiger, fast deplatziert wirkender Fels mitten in der Isar.

Gegen 18.30 waren wir zurück am Flaucher in Thalkirchen angelangt, wo ein Teil der Truppe den Abend beim Grillen ausklingen ließ.

Fazit: Richtig geiles Gruppenevent für einen Sommertag, definitiv eines der MUST-DOs in München!